• 2015 – Inbetriebnahme neuer Walzwerke

    Gleich zwei Neuerungen stehen bei WAGU zu Jahresbeginn an: Ein neues Walzwerk, ausgestattet mit modernen Antriebs- und Steuereinheiten, nimmt die Produktion auf. Zudem wird ein weiteres Walzwerk an der Produktionslinie 2 in Betrieb genommen.

  • 2012 – Erweiterung der Lagerkapazitäten durch den Anbau eines Lagers an der B55

  • 2007 bis 2011 – Inbetriebnahme von drei neuen Produktionslinien

  • 2003 – Aufnahme des Mischbetriebs am heutigen Standort im Industriegebiet Warstein-Belecke

  • 1995 – Gründung der WAGU Gummitechnik GmbH als eigenständiges Unternehmen am Standort Warstein

  • 1994 - Ausgliederung des Mischbetriebs

  • 1984 und 1985 – Auslagerung der Gummifertigung nach Warstein-Belecke

    Mit dem Kauf von Fertigungshallen der Firma Siepmann wird die Rohrauskleidung nach Warstein-Belecke verlagert. Zwei neue Walzwerke schaffen Kapazitäten für die stetig wachsende Auftragslage.

    Großaufträge – etwa 12.000 Rohre für eine Rauchgasentschwefelungsanlage – stellen somit kein Problem dar.

  • 1980 – Kauf eines neuen Engelke Autoklaven

  • 1975 – Kauf einer neuen Roller Head Anlage

  • 1970 – Aufbau der Gummiherstellung

    In den 1970er Jahren nimmt die Weiterentwicklung des Unternehmens Fahrt auf: Eine neue Halle mit drei Walzwerken und einem 4-Walzen-Kalander mit Doublieranlage entsteht. Gummibahnen werden nun auch über Deutschland hinaus an Unternehmen in den Niederlanden, Belgien und der Schweiz verkauft. Neu im Repertoire sind Baustellengummierungen mit selbstvulkanisierenden CR-Bahnen.

  • 1968 – Kauf des Scholz Autoklaven

 

1967 – Firmengründung

Hubertus Seibel kauft das Werk Reckhammer und gründet die Warsteiner Gummierungswerke GmbH & Co. KG. Zwei Autoklaven sowie 20 Mitarbeiter, darunter zehn Auskleider, zählt das Unternehmen zu dieser Zeit. Unter anderem im Portfolio: Wasseraufbereiter, Auskleidungen für Filterbehälter, Tröge, Rohrleitungen und Armaturen. Gummimischungen werden zu Beginn noch über die Firma Accu Hoppecke in Brilon zugekauft.