Neuigkeiten aus der Welt der WAGU Gummitechnik

Erfahren Sie, was WAGU bewegt: In unserem News-Bereich halten wir Sie auf dem Laufenden.

Die WAGU ist bei der DKT (Deutsche Kautschuk-Tagung) vom 2. - 5. Juli 2018 in Nürnberg vertreten. 

Unseren Stand mit der Nummer 113 finden Sie in Halle 12.

Besuchen Sie uns!

 

Nach dem sehr erfolgreichen Jahr 2017 stehen die Zeichen bei WAGU auch weiter auf Wachstum. Getragen von den deutlichen Auftragszuwächsen der letzten Jahre und den neu definierten strategischen Wachstumszielen haben wir uns für eine Investitionsoffensive im Jahr 2018 entschieden. Das Gesamtvolumen der Investitionen wird über 10 Prozent des Umsatzes betragen und erreicht damit einen der höchsten Werte in der Unternehmensgeschichte.

Bereits im Sommer wird eine automatische Rohstoff-Verwiegeanlage mit 25 Einzelstationen in Betrieb genommen, die beliebig erweiterbar ist. Die neue Anlage erhöht nicht nur den Automatisierungsgrad, sondern optimiert zugleich die Prozesse für unsere Mitarbeiter.

Zum Ende 2018 wird außerdem die große Mischerlinie um zwei Walzwerke und eine komplett neu konzipierte Batch-Off-Anlage erweitert. Dadurch ist die Nutzung der kompletten Kapazität dieses Mischaggregates ab 2019 möglich.

„Wir tätigen die Investitionen in diesem Jahr mit dem klaren Fokus auf weiteres Wachstum der WAGU Gummitechnik, um uns gemeinsam mit unseren Kunden den Herausforderungen der Zukunft zu stellen“, so Geschäftsführer Tobias Nonnast. „Unser Ziel ist es, auch weiterhin ein sicherer und verlässlicher Partner zu sein.“

Alle Investitionen erfolgen während laufender Fertigung – durch die entsprechende Planung wird keine Produktionsunterbrechung nötig sein.

Auch 2016 hat das Kunststoff-Institut Lüdenscheid wieder seine Internationale Ringversuchsserie durchgeführt, bei der sich die teilnehmenden Prüflabors selbst und gegenseitig testen.

WAGU_Newsbeitrag-Betriebsarzt.jpg

Auch wenn in Produktion und Entwicklung viel geleistet wird – das WAGU-Team bleibt bei der Arbeit immer gesund und in Form: Die WAGU bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein umfassendes arbeitsmedizinisches Programm. Ihre arbeitsmedizinische Betreuung setzt schon vor der Arbeitsaufnahme mit einer Eingangsuntersuchung an. Danach besteht das Angebot aus Pflicht-, Angebots- und Wunschuntersuchungen. Diese Untersuchungen werden von einem Facharzt für Arbeitsmedizin durchgeführt. Jahrelang war das Dr. Winfried Scheef, der sich Ende 2015 jedoch in den Ruhestand verabschiedet hat. Seitdem arbeitet die WAGU mit dem Allgemeinmediziner Dr. Hamid Mbamba zusammen, der alle Untersuchungen in seiner Praxis durchführt. Damit sind Sicherheit und Gesundheit des WAGU-Teams auch langfristig in den besten Händen.